Artenschutzvielfalt ausgewogen prüfen!


Hier finden Sie den Antrag zum Downloaden:

Antrag als PDF (179,3 KiB)

Im Zuge der Berichterstattung zur geplanten Bebauung des Baugebiets Hofen/Mittlere Wohlfahrt wurde berichtet, dass vier Artenschutzgutachten mit einem Gesamtkostenaufwand von etwas über 30.000 EUR zum genannten Baugebiet in Auftrag gegeben wurden. Dabei ist die Verwaltung aktuell auf der Suche nach geeigneten Flächen innerhalb des Stadtgebiets zur Umsiedlung von Zauneidechsen, die sich im Gebiet Mittlere Wohlfahrt befinden. Eine dieser Flächen soll bspw entlang der Gäubahn-Strecke oder auch in Uhlbach angesetzt werden.
Für die CDU-Fraktion ist es von erhöhtem Interesse, dass der Artenschutz ausgewogen durchgeplant wird.

 

 


Daher fragen wir die Verwaltung:
1. Welche Kriterien werden an geplante Umsiedlungsflächen gestellt? Wie groß müssen die angedachten Ausgleichsflächen sein?
2. Sind bereits Gebiete im Stadtgebiet bekannt, die für eine Umsiedlung in Frage kommen? Wenn ja, um wie viele Gebiete handelt es sich?
3. Wie lange sind die ausgewiesenen Flächen als Ausgleichsflächen vorgesehen?
4. Besteht die Möglichkeit, betroffene Zauneidechsen an Trockenmauern in den Stuttgarter Weinbergen umzusiedeln? Wenn ja, wo und in welchem Maße kann auf eine solche Maßnahme zurückgegriffen werden?
Wir bitten die Verwaltung um eine zeitnahe Beantwortung.

Zurück