Beratungsstellen - Unterschiedliche Anlaufstellen in der Stadt


Hier finden Sie den Antrag zum Downloaden:

Antrag als PDF (279,4 KiB)

Beratungsstellen sind wichtige Anlaufstellen in der Stadt um Menschen mit Fragen und Problemen nicht allein zu lassen, sondern ihnen Lösungen und Hilfestellung anzubieten. Die Schwangerschaftskonfliktberatung beim Sozialdienst katholischer Frauen darf zwar
keinen Schein zum Schwangerschaftsabbruch mehr ausstellen. Doch die steigenden Beratungszahlen, die inzwischen auf über 500 Beratungen im Jahr angewachsen sind, zeigen das hier eine wichtige Beratungsfunktion von Frauen in Anspruch genommen wird.

Die CDU Gemeinderatsfraktion möchte, dass die Stadt in die Förderung mit weiteren 2,5 Stellen einsteigt. Diese Förderung wird auch analog vom Land gefördert. Beim Thema Gewalt gibt es immer noch bei männlichen Kindern und Jugendlichen eine Dominanz. Hier verstärkt in die Förderung einzusteigen macht Sinn, um die Gewaltspirale zu verlassen ist Präventionsarbeit in dieser Altersgruppe dringend geboten. Um dieses Thema kümmern sich die Sozialberatung Stuttgart und der Gesundheitsladen.

Die berufliche Förderung von Frauen stellt nach wie vor ein wichtiges Thema in unserer Gesellschaft dar. Der gemeinnützige Verein BeFF wurde 1985 von aktiven Frauen, die sich für die gleichberechtigten Chancen von Frauen im Berufsleben einsetzen, gegründet.
Seitdem beraten sie Frauen bei allen beruflichen Fragestellungen und haben eine Vielzahl von Projekten zur beruflichen Weiterentwicklung von Frauen aufgelegt und umgesetzt. Wir unterstützen BeFF mit einer 0,5 Beratungsstelle ab 2020. Ab 2021 steigt das Land in die Förderung mit ein und dann verringert sich die städtische Finanzierung anteilmäßig.

Wir beantragen:

Jugendamt

*Hier folgt ein umfangreiches Zahlenwerk, dass Sie bitte der oben angefügten PDF-Datei entnehmen.

Für den Haushalt 2020/2021: 438.300 €

Zurück