Beste Luft in Stuttgart seit Jahrzehnten - welche Auswirkungen hat dies für den Verkehr?


Hier finden Sie den Antrag zum Downloaden:

Antrag als PDF (244,9 KiB)

Das Jahr 2020 ist in vielerlei Hinsicht ein ganz besonders Jahr gewesen. Auch in Bezug auf die Luftqualität in Stuttgart wird 2020 als das Jahr in Erinnerung bleiben, als erstmals an allen Messstellen alle Grenzwerte für Feinstaub und Stickstoffdioxid eingehalten wurden.
Dies ist ein großer Erfolg, der einem umfangreichen Mix an Maßnahmen zu verdanken ist. Die regelmäßige Erneuerung der Fahrzeugflotte mit modernen Verbrennermotoren, die Steigerung des Anteils an Elektromobilität, der Rückgang von Öl- und Festbrennstoffheizungen in der City oder der Umstieg auf Fahrrad oder ÖPNV sind hier  beispielhaft zu nennen.
Vermutlich hat uns auch die Witterung und der Rückgang an Mobilität durch die Corona-Maßnahmen geholfen.
Trotzdem stellt sich die Frage, welche Auswirkungen dieses erstmalige Unterschreiten aller Grenzwerte für Konsequenzen hat.
Wir bitten daher die Verwaltung um Beantwortung der folgenden Fragen, wo notwendig mit Unterstützung des Verkehrsministeriums des Landes bzw. des Regierungspräsidiums:
1.) Bitte um Darstellung der finalen Messwerte für das Jahr 2020 für Feinstaub und Stickstoffdioxid im Vergleich zu den jeweiligen Grenzwerten
2.) Sind die positiven Entwicklungen in Stuttgart mit denen anderer Städte mit ähnlichen Problemlagen in Baden-Württemberg vergleichbar oder stellt sich für Stuttgart eine besondere Ausprägung dar?
3.) Welche Prognose hat die Stadtverwaltung bzw. das Land in Bezug auf die Luftbelastungswerte in Stuttgart im Jahr 2021? Gibt es hier Besonderheiten in Stuttgart gegenüber anderen Städten?
4.) Hat die Stadtverwaltung bzw. das Land auf Grund der positiven Entwicklungen vor, Messstationen in Stuttgart abzubauen oder deren Standort zu verändern?
5.) Wie ist die Prognose der Stadtverwaltung bzw. des Landes in Bezug auf die Auswirkungen auf die Luftbelastung durch die Inbetriebnahme des Rosensteintunnels in diesem Jahr? Kommt es dadurch zu Veränderungen bei Standorten von Messstationen?
6.) Gibt es Überlegungen des Landes auf Grund der positiven Entwicklung und Einhaltung aller Grenzwerte, den aktuellen Luftreinhalteplan und eventuell Maßnahmen anzupassen?

Zurück