Buslinie 109 durch Uhlbach optimieren


Hier finden Sie den Antrag zum Downloaden:

Antrag als PDF (253,2 KiB)

Seit dem 30. März 2020 verkehrt aufgrund von Sanierungsarbeiten der Stadt Esslingen der
Interimsbus 109 von der Esslinger Gemarkung über die Tiroler Straße in Uhlbach bis
hinunter zum Bahnhof Obertürkheim. Viel wurde bereits im Vorfeld über die Ausgestaltung
der Buslinie gesprochen und diskutiert.
Selbstverständlich hat auch die Corona-Pandemie dazu beigetragen, dass die Buslinie
bisher nur sehr schwach bzw. kaum wahrgenommen wurde. Allerdings zeigen die
vergangenen Wochen, in denen viele Lockerungen in Kraft getreten sind, dass dennoch die
Buslinie 109 nicht in dem Maße genutzt wird, wie sie aufgestellt wurde. Regelmäßig
verkehren in der engen Tiroler Straße zu bestimmten Zeiten die Standard-Busse mit etwa 50
Sitzplätzen. Der Einsatz jener Busse scheint angesichts der geringen Fahrgastzahlen sowie
der baulichen Situation vor Ort mittlerweile nicht mehr als angemessen.
Viel eher würde es Sinn ergeben, wenn ganztägig die Sprinterbusse mit 26 Sitzen eingesetzt
werden. Diese reichen von der Sitzplatzanzahl für das Fahrgastaufkommen aus, sind
angemessener hinsichtlich der verkehrlichen Situation vor Ort und genießen ohnehin mehr
Akzeptanz bei den betroffenen Anwohnerinnen und Anwohnern vor Ort.
Deshalb bitten wir um eine schriftliche Beantwortung:
1. Wie hoch ist das Fahrgastaufkommen der Buslinie 109 über den Tag verteilt? Wie stark ist
bisher die Auslastung der Standard-Busse und wie stark die Auslastung der Sprinterbusse?
2. Wie bewertet die Stadtverwaltung in Absprache mit dem SVE bzw. der VVS den
ganztägigen Einsatz der Sprinterbusse? Gibt es begründete Anhaltspunkte, weshalb der
alleinige Einsatz von Sprinterbussen nicht zu rechtfertigen ist?
3. Welche Erfahrungswerte sind hinsichtlich der verkehrlichen und baulichen Situation in der
Tiroler Straße bisher gemacht worden? Gibt es besondere Gefahrenstellen oder Probleme,
insbesondere während des Einsatzes der Standard-Busse?

Zurück