Das ETCS für die SSB? ÖPNV der Zukunft frühzeitig angehen!


Hier finden Sie den Antrag zum Downloaden:

Antrag als PDF (192,9 KiB)

Die Nachfrage im ÖPNV hat in den vergangenen Jahren nicht nur in der Landeshauptstadt
selbst, sondern in der gesamten Region Stuttgart signifikant zugenommen. Um der
erhöhten Nachfrage nachzukommen, setzt der Verband Region Stuttgart gemeinsam mit
der Deutschen Bahn das sog. ETCS-System (European Train Control System) ein, um als
Modellregion mit neuen Zügen und mit einer digitalen Technik die Kapazitäten im ÖPNV
deutlich zu erhöhen. Kernelement ist das Fahren ohne Vor- oder Hauptsignale, sondern
durch einen digitalen Autopiloten, welcher die Züge auf den Fahrabschnitten koordiniert.
Hierdurch kann die Frequenz erhöht und das ÖPNV-Angebot ausgebaut werden.
Parallel zum S-Bahn-Verkehr steht auch das U-Bahnnetz in Stuttgart vor ähnlichen
Herausforderungen. Ein begrenztes Schienennetz und Knotenpunkte in der Innenstadt
bremsen eine Ausweitung des Fahrplans bzw. eine dichtere Taktung aus. Hier braucht es,
ähnlich wie im S-Bahnverkehr, intelligente und innovative Ansätze neben dem weiteren
Ausbau von Haltestellen zum Einsatz längerer Fahrzüge und dem Ausbau des
Schienennetzes.
In diesem Sinne könnte ein System wie das ETCS auch für ein so eng getaktetes
U-Bahnnetz wie das Stuttgarter Netz von großem Interesse sein. Es ist klar, dass das ETCS
gegenwärtig nicht auf U-Bahnnetze ausgeweitet werden kann, alleine schon aus dem
Grund, dass es sich gegenwärtig noch um ein Modellprojekt für den regionalen Verkehr
handelt. Allerdings geht es um eine Perspektiverweiterung bei der Frage, wie der ÖPNV
zukunftssicher gemacht werden kann.
Deshalb fragen wir:
1. Wie bewertet die SSB den Einsatz einer digitalen Technik ähnlich dem ETCS (oder das
ETCS selbst) zum Ausbau des ÖPNV in Stuttgart im Sinne einer signifikanten
Taktverdichtung? Ist der Einsatz einer solchen Technik von Seiten der SSB und der
Stadtverwaltung schon angedacht worden?
2. Sind der SSB und der Stadtverwaltung dem ETCS ähnliche Projekte in vergleichbaren
nationalen oder internationalen U-Bahnnetzen bekannt? Falls ja, welche Erfahrungswerte
konnten damit gesammelt werden?

3. Welche möglichen finanziellen Kosten und Erträge sind durch den Einsatz einer solchen
Technik zu erwarten? Welche Erfahrungen und Erwartungen sind in finanzieller Hinsicht aus
dem Einsatz der Technik im S-Bahnschienennetz der Region Stuttgart bekannt?
3. Gibt es alternative Möglichkeiten und Ansätze, um die Dichte bzw. Taktung des
Schienennetzes mit Stadtbahnfahrzeugen effizient zu erhöhen?

Zurück