Durch Corona-Krise Zeitfenster zur Marktplatzsanierung nutzen


Hier finden Sie den Antrag zum Downloaden:

Antrag als PDF (197,2 KiB)

Bund und Länder haben sich darauf geeinigt, dass mindestens bis zum 31. August 2020 keine
Großveranstaltungen stattfinden dürfen. Auch das 44. Stuttgarter Weindorf wird bedauerlicherweise
in diesem Jahr ausfallen müssen. Somit ist bereits jetzt klar, dass der Marktplatz in den kommenden
Monaten nicht bespielt werden kann.
Hieraus ergeben sich neue Möglichkeiten und bisher nicht mögliche Zeitfenster für die auf einen
längeren Prozess angelegte Sanierung des Marktplatzes. Nach dem ursprünglichen Plan hätte diese
Sanierung in mehreren Abschnitten stattfinden sollen, wodurch auch das Weindorf und weitere
Veranstaltungen 2021 betroffen gewesen wären. Nun ergibt sich die Chance, die Sanierung des
Marktplatzes zu einem größeren Teil bereits dieses Jahr anzugehen bis zur hoffentlich möglichen
Eröffnung des Weihnachtsmarktes.
Deshalb beantragen wir:
1. Die Stadtverwaltung prüft eine vorgezogene Sanierung des Stuttgarter Marktplatzes in einer
Variante, welche die Nutzung des Zeitfensters 2020 bis zum Weihnachtsmarkt in größerem Umfang
als geplant in Anspruch nimmt.
2. Bei der Vergabe der Arbeiten für die Sanierung des Marktplatzes wird die Möglichkeit der Bieter für
eine solche Beschleunigung der Maßnahme als Teil der Wertung für das wirtschaftlichste Angebot mit
einbezogen.
3. Hierfür berichtet die Verwaltung in der Sitzung des VA vom 13.05. inwiefern eine solche Zeitschiene
machbar ist und welche zeitliche und finanzielle sowie weitere Folgen und Auswirkungen damit
verbunden sind.

Zurück