Grünes Licht für das Herbstfest geben!


Hier finden Sie den Antrag zum Downloaden:

Antrag als PDF (200,4 KiB)

Nach der coronabedingten Absage des Stuttgarter Frühlingsfestes und des Cannstatter
Volksfestes standen und stehen viele Schaustellerinnen und Schausteller mit dem Rücken
zur Wand. Gerade in solchen schwierigen Momenten zeigt sich aber, welchen Mut, welche
Tatkraft und welche Zuversicht und Kreativität das Unternehmertum entwickeln kann.
Denn gerade in dieser schwierigen Situation wurde eine Idee geboren, um das
traditionsreiche Schaustellertum in Stuttgart auch in diesem Jahr aufleben zu lassen. So
haben sich eine Reihe von Schaustellern organisiert, um ein Herbstfest im Sinne eines
Familienfestes auf dem Wasen durchzuführen. Hierfür wurde ein durchdachtes Hygieneund
Sicherheitskonzept erarbeitet und vorgestellt, welches auf eine breite Zustimmung im
Gemeinderat gestoßen ist. In der WA-Sitzung vom 08. Mai 2020 signalisierte selbst die
Verwaltung eine Offenheit für die Durchführung eines alternativen Festes.
Dabei ist allen Akteuren klar, dass ein solches Herbstfest dem Prinzip der
Eigenwirtschaftlichkeit unterliegt. Die Landeshauptstadt mitsamt der in.Stuttgart trägt bei der
Vorbereitung und Durchführung dieses Herbstfestes kein finanzielles oder wirtschaftliches
Risiko. Zugleich bedeutet dies aber auch, dass es nicht der Verwaltung obliegt, die
Wirtschaftlichkeit eines solchen Herbstfestes zu bewerten oder für eine Durchführung als
Maßstab anzusetzen.
Seit nunmehr mehreren Wochen befinden sich nun die Schausteller mit der Stadtverwaltung
in Gesprächen. Leider sind diese Gespräche, trotz der anfänglichen Offenheit, bisher in
weiten Teilen fruchtlos verlaufen, obwohl die von der Stadt formulierten Bedenken immer
wieder ausgeräumt werden konnten. Eins ist klar: Die betroffenen Schausteller benötigen
nun Klarheit - und zwar im wahrsten Sinne des Wortes: Jetzt!
In diesem Sinne soll und muss es Wille des Gemeinderats sein, ein solch mutiges und
durchdachtes Engagement zu würdigen. Während andere Großstädte ihren Schaustellern
Wege und Möglichkeiten freimachen, zögert die Verwaltung in Stuttgart weiterhin. Für uns
ist daher klar: Jetzt muss auch in Stuttgart der Weg freigemacht werden.

Deshalb beantragen wir:
1. Die Stadtverwaltung weist die Geschäftsführung der in.Stuttgart an, den Wasen für die
Durchführung eines durch die Schausteller organisierten Herbstfestes den teilnehmenden
Schaustellern kostenfrei zur Verfügung zu stellen.
2. Dies geschieht noch vor der kommenden Aufsichtsratssitzung der in.Stuttgart und
weiteren beratenden und entscheidenden Gesprächen zwischen der Stadtverwaltung, der
in.Stuttgart und den Schaustellern.

Zurück