Hochwasserschutz


Zustand Hochwasserschutz

Anfrage: Hochwasserschutz: Zustand von Rückhaltebecken

Wetterkatastrophen sind bereits seit Jahrhunderten grundsätzlich keine Seltenheit. Dennoch ist festzustellen, dass die Anzahl der extremen Wetterereignisse und deren Intensität in den vergangenen Jahren signifikant angestiegen ist.

Auch unsere Region - insbesondere das Neckartal - wurde des Öfteren durch extreme Wetterereignisse aufgesucht. So mussten z. B. die Oberen Neckarvororte im Zuge eines Unwetters in den 20er-Jahren mehrere Todesopfer beklagen. Im Zuge der Katastrophe wurden damals Regenrückhaltebecken errichtet, um das Hochwasser für künftige extrem Wetterereignisse einigermaßen zu bannen.

Bei den Rebflurbereinigungen in den 60 und 70er-Jahren wurde der Bau von Regenrückhaltebecken gegen Starkregen und Hochwasser weiter ausgebaut. Dies ist aus heutiger Sicht eine sehr vorausschauende Baumaßnahme gewesen. Zusätzlich wurden
naheliegende Bäche naturnah und hochwassergerecht umgebaut.

Leider müssen wir derzeit zunehmend feststellen, dass die Rückhaltebecken heute als städtische Lagerplätze oder „nette“ kleine Seen genutzt werden, wodurch die Speicherkapazität aus unserer Sicht bei einem Unwetter deutlich geschmälert wird.

Die Hochwasserkatastrophen der vergangenen Jahre haben uns gezeigt, dass wir eine stärkere Vorsorge in die Schutzmaßnahmen betreiben müssen. Starkregenfälle wie in vergangenen Sommermonaten werden keine Seltenheit sein und haben uns gezeigt, dass
sich auch kleine Bäche zu reißenden Flüsse entwickeln können.

Wir bitten um zeitnahe Beantwortung folgender Fragen:

1. Wie viele Rückhaltebecken befinden sich auf Stuttgarter Gemarkung?

2. In welchem baulichen Zustand befinden sich diese und reicht die Staumenge gegen Unwetter aus?

3. Warum werden die Rückhaltebecken als Lagerplatz oder Stauseen benutzt und kann dies vermieden werden?

4. Beabsichtigt die Verwaltung als zusätzliche Maßnahme gegen Überflutung weitere Hochwasserbecken anzulegen?

Antragssteller: Fritz Currle / Beate Bulle-Schmid / Ioannis Sakkaros

Hashtags: #hochwasserschutz #katastrophenschutz #hochwasser #katastrophe #jetzthandeln #politik #cdu #stuttgartcity #benztown #stuttgart

Hier finden Sie den Antrag zum Downloaden:

Antrag als PDF (186,2 KiB)

Zurück