KiTa


Personalgewinnung

Antrag: Pilotprojekt: KITA-Manager –  Eine Chance für die Personalgewinnung und -erhaltung in pädagogischen Berufen

Seit Jahren leiden wir in Stuttgart unter dem Personalfachkräftemangel in der Kinder- und Jugendhilfe, insbesondere in den Kindertageseinrichtungen (KITA). Die Ursachen für diesen Fachkräftemangel sind u. a. auf den demografischen Wandel, Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt und dem Ausbau von Rechtsansprüchen zurückzuführen. Dazu hat die Corona-Pandemie die Situation nochmals verschärft.

Die Landeshauptstadt versucht bereits seit Jahren mit verschiedenen Personalgewinnungs und -erhaltungsmaßnahmen wie z. B. unbefristeten Ausschreibungen, außertariflicher Zulage und übertariflicher Stuttgart-Zulage dieser Herausforderung entgegenzuwirken.

In der letzten Sitzung des Jugendhilfeausschusses wurde mit der GRDrs 358/2022 „Fachkräftemangel in pädagogischen Berufen - aktueller Sachstand und weitere Entwicklungspotenziale“ als weitere Maßnahme gegen den akuten KITA-Platzmangel vorgeschlagen, die Gruppengrößen in Kindertageseinrichtungen künftig zu erhöhen. Dies begrüßen wir aufgrund des dringenden Bedarfs nach Betreuungsplätzen. Allerdings ist uns bewusst, dass mit dieser Maßnahme auch die Belastung bei den Sozialpädagogen steigen wird.

Neben dem Anstieg der Betreuungsquote je beschäftigter Person ist in den vergangenen Jahren auch der organisatorische Aufwand wie z. B. die Dokumentation von Fähigkeiten des Kindes (Portfolio), Erstellen von Speiseplänen und weiteren organisatorischen Tätigkeiten gestiegen.

Wir möchten diesem Trend entgegenwirken, sodass unsere Sozialpädagogen entlastetet werden und sich auf die pädagogischen Kompetenzen konzentrieren können. Als mögliche Maßnahme können wir uns vorstellen, dass der Einsatz von sogenannten KITA-Managern eine Möglichkeit darstellt, um die Mitarbeiter vor Ort zu entlasten. Diese Verwaltungsfachkräfte könnten dabei vor allem organisatorische Angelegenheiten in der KITA übernehmen. Um die Effektivität dieser Maßnahme festzustellen, würden wir vorschlagen, dass an 3-4 großen KITA-Tageseinrichtungen in Stuttgart ein Pilotprojekt gestartet wird.

Deshalb beantragen wir als Ergänzung zur GRDrs 358/2022:

1. Wir würden dem Vorschlag aus der GRDrs 358/2022 zur Erhöhung der Gruppengrößen in KITA-Einrichtungen, wie folgt:
· ab 3 Jahren um 2 Kinder
· unter 3 Jahren um 1 Kind zustimmen.

2. Als zusätzliche Maßnahme für die GRDrs 358/2022 beantragen wir, dass in 3-4 großen Kitaeinrichtungen der Einsatz von Kita-Managern als Pilotprojekt erprobt werden soll.

Antragssteller: Iris Ripsam / Dr. Klaus Nopper / Ioannis Sakkaros

Hashtags: #kita #kinder #personalnot #pädagogen #jetzthandeln #politik #cdu #stuttgartcity #benztown #stuttgart

Hier finden Sie den Antrag zum Downloaden:

Antrag als PDF (191,7 KiB)

Zurück