Kurzparkplätze und Wegeleitsystem für Personen mit körperlicher Beeinträchtigung am Hauptbahnhof verbessern


Hier finden Sie den Antrag zum Downloaden:

Antrag als PDF (182,0 KiB)

Vor einigen Monaten wurde im Zuge des laufenden Umbaus des Stuttgarter Hauptbahnhof ein neues Wegeleitsystem zur Querbahnsteighalle errichtet, um den Zugang während der Bauphase zu ermöglichen.
Neben den bestehenden Ein- und Ausgängen über die große Schalterhalle des historischen Bonatzbaus führen derzeit zwei provisorische Wege über den Süden und Norden zusätzlich zum Querbahnsteig an die Gleise. Vor allem für Personen mit körperlicher Einschränkung wird ein stufenfreier Zugang über den provisorischen Nordausgang angeboten. Hier haben Fahrgäste die Möglichkeit, auf die bestehende Infrastruktur des öffentlichen Nahverkehrs zurückzugreifen.
Grundsätzlich ist am Ausgang des Arnulf-Klett-Platzes kein Kurzparken für Schwerbehinderte vorgesehen. Es gibt keine Möglichkeit, Menschen mit Beeinträchtigungen oder Behinderungen direkt vor dem Bahnhof abzusetzen oder abzuholen. Dies ist für diesen Personenkreis ein großes Problem.
Zwar besteht während der Bauzeit die Möglichkeit, im nahe gelegenen Parkhaus der Landesbank Baden-Württemberg für 15 Minuten kostenlos zu parken. Jedoch ist keine ausreichende Ausschilderung im Straßenverkehr und auch im Wegeleitsystem im Hauptbahnhof vorhanden, welche auf diese Möglichkeit verweist.
Wir beantragen:
1. Die bestehende Ausschilderung wird so optimiert, dass sie gut erkennbar und somit die Parkmöglichkeit leicht aufzufinden ist.
2. Zu prüfen, ob ein Kurzparkplatz für Schwerbehinderte für den kurzen Ein- und Ausstieg während der Bauphase vor dem Hauptbahnhof am Arnulf-Klett-Platz möglich ist.

Zurück