Passantenzählung für die Stuttgarter Innenstadt


Hier finden Sie den Antrag zum Downloaden:

Antrag als PDF (192,7 KiB)

Daten und Fakten sollten stets die Grundlagen für politische Entscheidungen sein. Das gilt aus unserer Sicht ganz besonders für die Entwicklungen in der Stuttgarter Innenstadt. Für Händler, Gastronomie und Kultureinrichtungen ist die Passantenfrequenz in den
Fußgängerzonen von zentraler Bedeutung für eine erfolgsversprechende Entwicklung. Da als Richtwert rund 5 Prozent der Passanten auch zu Konsumenten werden, steigen oder sinken die Einnahmen der Geschäfte ziemlich parallel zur Anzahl der Passanten. Seit
neuester Zeit gibt es einen Anbieter, der die Passantenfrequenz über Laserscanner an Hausfassaden zuverlässig und auf die Minuten genau erfasst. So lassen sich nun die Einflüsse durch Wetter, Veranstaltungen oder weitere Einflüsse genau erkennen. Besonders interessant wäre nun allerdings auch noch ein Vergleich mit der Vergangenheit, um mittel- und langfristige Entwicklungen erkennen zu können. So ließe sich beispielsweise der Einfluss des Online-Handels, von Baustellen, Demonstrationen, Feinstaubalarm oder Events fundierter beurteilen. Durch den neuen Datenanbieter sind diese Erkenntnisse für heute und die Zukunft kostenfrei zu erhalten. Ein Rückblick in die Vergangenheit wäre allerdings wohl nur auf anderem Weg und kostenpflichtig zu erhalten, allerdings aus unserer Sicht überaus interessant.

Folglich beantragen wir 15.000 Euro Budget, mit denen die Stadtverwaltung die Passantenfrequenzstatistik der vergangenen Jahre ankaufen soll.

Zurück