Pressemitteilung: Protestaktion der CDU-Gemeinderatsfraktion am Schwabtunnel, Freitag, 09. Juli 2021


Sehr geehrte Damen und Herren,

ab Herbst 2021 soll versuchsweise für ein halbes Jahr der Schwabtunnel in einer Richtung für Autos gesperrt werden. Das heißt: man kann dann mit dem Auto nicht mehr von Süd nach West fahren. In dieser Richtung dürfen dann nur noch Radfahrer und Linienbusse durch den Schwabtunnel fahren. „Wir als CDU-Gemeinderatsfraktion lehnen dieses ideologische Verkehrsexperiment der ökosozialen Mehrheit ab. Wir sind davon überzeugt, dass die Bevölkerung in Stuttgart dieses Vorhaben kritisch betrachtet. Statt 125 m durch den Tunnel sollen künftig bis zu 4,16 km Umweg durch die Innenstadt genommen werden. Dies führt letztlich zu einem höheren CO2-Verbrauch und einem Verkehrschaos in den angrenzenden Wohngegenden und Ausweichstrecken. Wir setzten uns für andere Alternativen wie z. B. der Einführung eines Tempolimits von 30 km/h im Tunnel ein.“ so Stadtrat Dr. Carl-Christian Vetter. Unsere beiden Bezirksbeiratsfraktionen haben dies in den letzten Abstimmungen im jeweiligen Bezirksbeirat deutlich zum Ausdruck gebracht.

Am kommenden Dienstag, am 13. Juli, steht nun dieses Projekt zu Abstimmung im Ausschuss für Stadtentwicklung und Technik. Wir als CDU-Gemeinderatsfraktion wollen dieses Projekt verhindern und glauben, dass uns dies durch den Druck der Bürgerinnen und Bürger gelingen kann. Deshalb wollen wir die Meinung der Anwohner, Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer einholen, um mit Nachdruck die Sperrung im Gemeinderat am 13. Juli zu verhindern.

Wir veranstalten deshalb am Freitag, 09. Juli 2021 von 7:00 bis 9:30 Uhr vor dem Portal des Schwabtunnels in Stuttgart-Süd eine kleine Protestaktion und laden Sie recht herzlich ein. Natürlich wird die Aktion unter Corona-konformen Bedingungen durchgeführt.

Hier finden Sie den Antrag zum Downloaden:

Antrag als PDF (124,4 KiB)

Zurück