RuBin durch das Jobcenter finanzierbar?


Hier finden Sie den Antrag zum Downloaden:

Antrag als PDF (195,7 KiB)

Zur Reintegration pschisch erkrankter Menschen bietet das Rehabilitationszentrum Rudolf-Sophien-Stift seit 2015 mit "RuBin" ein niederschwelliges Angebot an. Ziel ist dabei das Beenden der Arbeitslosigkeit durch unterschiedliche Formen der Arbeitsaufnahme,
bspw. durch Trainingsarbeitsplätzen. Zum Doppelhaushalt 2020/21 beantragt das RRSS die städtische Förderung eine vollen Fachkraftstelle, sowie 0,1 Leitungs- und 0,1 Verwaltungsanteilen. Nachdem das Referat WFB den Antrag kritisch-konstruktiv beurteilt
hat, stellt sich die Frage, ob das Angebot nicht durch bundesfinanzierte Eingliederungsmaßnahmen nach SGB II und somit durch Mittel des Jobcenters gefördert werden kann?


Deshalb beantragen wir gem. GRDrs. 273/2019:

Die Stadtverwaltung berichtet bis zur ersten Lesung der Haushaltsberatungen, inwiefern
eine Förderung der untenstehenden Posten durch Mittel des Jobcenters möglich ist.

*Hier folgt ein umfangreiches Zahlenwerk, dass Sie bitte der oben angefügten PDF-Datei entnehmen.

Zurück