Wie steht es um E-Roller in Stuttgarter Gewässern?


Hier finden Sie den Antrag zum Downloaden:

Antrag als PDF (248,4 KiB)

 

Bei der Trockenlegung von Gewässern kommen immer wieder die unglaublichsten Gegenstände zum Vorschein. Der Boden unserer Seen, Flüsse und Bäche ist eine Fundgrube, vor allem geprägt durch Schrott. Grundsätzlich gehört Schrott nicht in der Natur entsorgt. Noch weniger elektronische Geräte, insbesondere die beliebten E-Roller.
In mehreren Kommunen verschärft sich die Lage, da verstärkt E-Roller in Gewässern landen. Nach Meldung der Stadt Köln beispielsweise sollen im Stadtgebiet ungefähr 500 Roller im Rhein liegen. Andere Städte an Rhein, Main, Spree und Alster melden ähnliche Probleme. Nach Angaben der Wasserschutzpolizei sind in Stuttgarter Gewässern ähnliche Funde bekannt.
Für die Umwelt hat dieser Elektroschrott verheerende Folgen, denn durch die Strömung und den Wasserdruck können giftige Chemikalien aus den Lithium-Batterien der Elektroroller austreten und in die Umwelt gelangen.
Bisher können die Verleiher auf dem Markt nicht in Verantwortung für die Bergung und Entsorgung gezogen werden.
Wir als CDU-Fraktion begrüßen zwar grundsätzlich diese Möglichkeit von Mobilität, dennoch nehmen wir in den vergangenen Monaten verstärkt wahr, dass die „flotten Flitzer“ nicht nur zu einem Hindernisparcours in unserer Stadt geworden sind, sondern verstärkt auch in Böschungen, Grünstreifen und im Neckar landen.
Zudem beklagt die Polizei verstärkt Ordnungswidrigkeiten durch betrunkene Nutzer, die nicht selten an einem Unfall beteiligt sind.


Wir fragen:
1. Sind der Stadtverwaltung ähnliche Probleme wie am Rhein, Main, Spree und Alster bekannt?
2. Wie geht die Landeshauptstadt mit der Bergung und Entsorgung von E-Rollern in der Natur, vor allem in Gewässern um?
3. Besteht als Präventionsmaßnahme die Möglichkeit, dass in Naturschutzgebieten, Gewässern und ähnlichem Orten das Abstellen von E-Roller eingeschränkt wird?
4. Kann die Stadt die Anbieter in Verantwortung ziehen und die Kosten in Rechnung stellen?

Zurück