Wohnangebot für Menschen mit Taubblindheit und Hörsehbehinderung


Hier finden Sie den Antrag zum Downloaden:

Antrag als PDF (244,3 KiB)

Viele Menschen in Stuttgart mit einer Behinderung sind auf die Hilfe und Unterstützung der Stadt angewiesen. Eine besonders betroffene Gruppe sind die Menschen mit einer Taubblind- oder Hörsehbehinderung. Sie können ohne entsprechende Assistenz keine Teilhabe erfahren, selbst das Einkaufen stellt ein großes Problem dar.
In Köln entsteht derzeit ein inklusives Wohnangebot für Menschen mit der angesprochenen Behinderung gemeinsam mit der Stadt Köln, der Caritas und der Deutschen Gesellschaft für Menschen mit Taubblindheit oder Hörsehbehinderung.
Ein Teil der Wohnung wird an die Menschen mit der genannten Behinderung vermietet, ein anderer Teil an Studentinnen und Studenten, vorzugsweise mit Kenntnis der deutschen Gebärdensprache. Diese Studenten übernehmen Bereitschaftsdienste für die Menschen mit Behinderungen.
Auch für Stuttgart können wir uns ein solches Modell gut vorstellen, welches sowohl den Menschen mit der erläuterten Behinderung, als auch Studenten hilft, eine Wohnung zu finden.
Wir beantragen:
Die Stadtverwaltung nimmt mit der Stadt Köln Kontakt auf, um vertiefte Kenntnisse über das Projekt zu erfahren und berichtet im SGA und im Beirat für Menschen mit Behinderungen, ob und wie ein solches Projekt auch in Stuttgart verwirklicht werden kann.

Zurück